Bundesligastart: Wer sorgt dieses Jahr für Spannung?

Am 18. August 2017 beginnt sie wieder – die 1. Fußball Bundesliga. Während die Kicker in der zweiten Liga ihren ersten Spieltag schon hinter sich haben und Nürnberg nach einem 3:0-Sieg aktuell die Tabelle anführt, dürfen sich die Spieler in der 1. Liga noch ein paar Tage zurücklehnen. Wobei – das Zurücklehnen sollte nicht zu wörtlich genommen werden. In den Klubs der deutschen Top-Liga laufen die Vorbereitungen auf den ersten Spieltag – und zwar auf Hochtouren. Der Startschuß für die Spielzeit 2017/2018 fällt mit dem Spiel Bayern München gegen Bayer 04 Leverkusen. Der klare Favorit ist – zumindest bei den Buchmachern – natürlich der Rekordmeister.

Wird 2018 der FCB wieder die Meisterschale in den Händen halten? Diese Frage werden Sportfans mit Spannung erwarten. Eigentlich sind die Bayern eine relativ sichere Bank, wenn es um Erfolge im Fußball geht. München hat schon einmal das Tripel perfekt gemacht. Ob es mit DFB-Pokal und CL-Sieg klappt, steht in den Sternen. Die Voraussetzungen für Spitzenfußball hat der FC Bayern München auf jeden Fall. Schließlich hat es der Klub seit der Saison 2008/2009 immer unter die Top 3 in Deutschland geschafft.

Bayern München gewinnt Supercup

Was darf der Fußballfan dieses Jahr von der Bundesliga erwarten? Es werden wieder Tore fallen – und es wird gelbe bzw. rote Karten geben. Mit dieser Gewißheit beginnt am 18. August die neue Saison. Wer am Ende mit der Meisterschale in der Hand dasteht und wer absteigen wird, muss sich zeigen.

Beobachter rätseln allerdings, wie der Start für den Rekordmeister ausfällt. Den Supercup haben die Bayern gegen Dortmund gewinnen können. Allerdings nicht in der regulären Spielzeit, sondern im Elfmeterschießen. Und auch die Asien-Tour des FCB hat nicht unbedingt das beste Licht auf die Mannschaft geworfen. Trainer Carlo Ancelotti wird – so hat es zumindest von außen betrachtet – die eine oder andere Baustelle bearbeiten müssen. Trotzdem: Der Kader ist mit Spielern wie:

gut besetzt.

Mit Spielern wie  Pierre-Emerick Aubameyang, Diego Demme oder Emil Forsberg werden die anderen Vereine der Bundesliga sicher gegenzuhalten versuchen.

RB Leipzig, Borussia Dortmund und Schalke

Mit mehr als zwei Dutzend Meistertiteln ist der FCB die Nummer 1 der Liga. 2017/2018 werden allerdings auch einige andere Mannschaften auf die Meisterschale einen Blick geworfen haben. Die Nummer 2 aus der vergangenen Spielzeit – RB Leipzig – spielt nicht nur wieder erstklassig, man hat auch den Sprung in den europäischen Fußball geschafft.

Hier bleibt abzuwarten, wie sich die Leipziger mit der Belastung aus Champions League, DFB Pokal und Ligabetrieb schlagen. Dortmund hat mit dieser Art Arbeitspensum bereits ausreichend Erfahrung. Und der Klub durfte im Supercup zeigen, dass man mit den Bayern auf Augenhöhe mitspielen kann. Bleibt abzuwarten, ob Borussia Dortmund den Drive mit in die neue Spielzeit nehmen kann.

Natürlich lauern hinter den aktuellen Top 3 noch einige weitere Klubs, mit denen jeder Verein an der Spitze und die Fans rechnen muss. Schalke oder Hoffenheim haben in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis zu stellen gewusst, dass mit ihnen einfach zu rechnen ist. Und auch der eine oder andere Verein aus dem Mittelfeld wird versuchen, Punkte zu sammeln – um sich in der Tabelle zu verbessern.

Wie machen sich die Aufsteiger 2017/2018?

Mit Stuttgart und Hannover sind zwei Klubs aus der 2. Bundesliga aufgestiegen, die in der Vergangenheit bereits Erstligaluft haben schnuppern dürfen. Sowohl Hannover 96 als auch der VfB Stuttgart sind dem einen oder anderen Fan sicher in positiver Erinnerung geblieben. Der Wiederaufstieg nach dem Abstieg in der vorvergangenen Saison zeigt, welches Potenzial in Vereinen und Spielern steckt. Bleibt am Ende abzuwarten, wie die Liga „mitspielt“ und welche Energie die Aufsteiger der letzten Saison auf den Rasen bringen werden.

Fazit: Die neue Saison in der Bundesliga wird spannend

Alles wieder auf Anfang! So lautet die Devise für die neue Saison 2017/2018 der 1. Bundesliga. Mit Bayern, Dortmund und RB Leipzig oder Schalke gehen die deutschen Top-Klubs ins Rennen um die Meisterschale. Natürlich ist der FCB als Rekordmeister auch der Favorit bei den Buchmachern. Ein Durchmarsch muss die Spielzeit deshalb noch lange nicht werden. Sportfans haben auch diese Saison wieder Gelegenheit, um mit ihren Klubs zu wetten. Pünktlich zum Saisonstart ist bei dem einen oder anderen Buchmacher auch mit besonderen Bonusangeboten zu rechnen. Bei wettbonus.de gibt es einen umfassenden Überblick zu den Prämien – und Reviews zu den Buchmachern, die auch bei den Details genau hinschauen.

^ nach oben